Sichere Feuerwehr

FW

 

Eingang und Verkehrswege

01 | Informationen

Bei mangelnder Beleuchtung an Eingängen und Verkehrswegen bestehen Unfall- und Gesundheitsgefahren, vornehmlich in Form von Stolper- und Sturzunfällen.

Wichtigstes Kriterium für eine richtige Beleuchtung ist die Beleuchtungsstärke.

Die Begrenzung der Blendung, die Lichtfarbe, die Farb­wieder­gabe, die Lichtrichtung, die Schattenbildung und die gleichmäßige Ausleuchtung sind weitere Gütekriterien für eine gute Beleuchtung.

Da im Dunkeln der Zugang zu Gebäuden nicht zum Sicher­heitsrisiko werden darf, müssen Verkehrswege und Eingänge beleuchtet sein, wenn das natürliche Licht nicht ausreicht.

  • Parkplätze und Gehwege für Fußgänger 10 lx
  • Toranlagen im Außenbereich 50 lx

Zu empfehlen ist die Schaltung von Beleuchtungseinrichtungen über Bewegungsmelder oder Dämmerungsschalter. Im All­gemeinen müssen Lichtschalter leicht zugänglich, selbstleuchtend und in der Nähe von Zu- und Ausgängen installiert sein.

Eine Schalt­möglichkeit für die gesamte Innenraumbeleuchtung bereits am Zugang zum Feuerwehrhaus ist zu empfehlen, wie etwa auch hier die Steuerung der Beleuchtung durch Bewegungsmelder. Das Betreten nicht beleuchteter Räume wird so vermieden. Bei Stromausfall muss eine Notbeleuchtung oder zumindest eine aufgeladene Handleuchte im Eingangsbereich vorhanden sein.